Werbemedien auf dem Campus

Um eine Botschaft werbewirksam an den Adressaten beziehungsweise eine Zielgruppe zu transportieren, bedarf es neben Kreativität auch Originalität und Stil. Studierende stellen mit deutschlandweit rund drei Millionen Mitgliedern eine äußerst attraktive Zielgruppe dar, da sie als besonders konsumfreudig, interessiert und offen gegenüber Neuem gelten. Der Campus ihrer Universität oder ihrer Hochschule ist dabei Tag für Tag der Dreh- und Angelpunkt für Studierende. Ob in der Mensa oder im Wartebereich der Fachräume, in den Netzwerken oder auf Veranstaltungen auf dem Campus-Gelände – wer sich dieser Zielgruppe präsentieren will, kann dafür diverse zentral gelegene Werbemedien auf dem Campus nutzen.

Welche Werbemedien gibt es auf dem Campus?

Als potenzielle Werbemedien auf dem Campus steht Unternehmen und Werbetreibenden eine Vielzahl an Optionen zur Verfügung. Die klassischste Variante stellen hierbei Flyer dar, die an zentralen Orten innerhalb des Universitäts- oder des Hochschulgebäudes ausgelegt werden. Eine weitere Möglichkeit bieten Plakatrahmen, die in nahezu jeder deutschen Universität strategisch perfekt positioniert sind. Diese großflächigen und auswechselbaren Plakatrahmen sind größtenteils mit Prospekthaltern ausgestattet, damit sich interessierte Studierende bei Bedarf weitere Informationen einholen können. Positioniert an hochfrequentierten Orten wie den Eingangsbereichen, den Foyers sowie den Cafeterien ziehen gut inszenierte Werbebotschaften leicht das Interesse der Zielgruppe auf sich. Besonders effektiv sind solche Werbeplakate in Form von City-Light-Postern, da diese zusätzlich von hinten indirekt beleuchtet werden.

Ein absoluter Eyecatcher sind hochwertige Leuchtsäulen, die sich ebenfalls an den von Studierenden häufig aufgesuchten Orten befinden. Durch das Zusammenspiel von Licht und gleichzeitiger Bewegung ziehen die Leuchtsäulen schnell das Augenmerk der gewünschten Zielgruppe auf sich. Auch so genannte Digital-Campus-Screens eignen sich hervorragend, um Ihr Unternehmen oder Ihre Produkte der Zielgruppe der Studierenden in einem Mix aus Werbung und Infotainment zu präsentieren. Solche Digital Displays sind deutschlandweit in diversen Universitäten und Hochschulen zu finden. Auf einer Bildschirmgröße von 40“ bis 75“ transportieren Sie Ihre Botschaft ohne Streuverluste und in Full-HD.

Werbung an Universitäten und Hochschulen eignet sich besonders für Unternehmen, die auf der Suche nach qualifiziertem Personal von morgen sind. Wer gut ausgebildete Fachkräfte noch vor der Konkurrenz für sein Unternehmen gewinnen will, braucht eine effektive Werbung, die die gewünschte Zielgruppe der Studierenden ohne Umwege erreicht und direkt anspricht. Neben klassischen Stellenausschreibungen auf den Webseiten der Hochschulen und Universitäten eignen sich beispielsweise auch Studenten-Mailings, Online-Jobbörsen, die sozialen Netzwerke sowie Wohnheimverteilungen. Doch auch solche Unternehmen, die ihre Produkte und Dienstleistungen innerhalb dieser Zielgruppe vertreiben möchte, finden in Studierenden nicht nur potenzielle Interessenten, sondern vielleicht auch die Käufer von morgen. Daher ist es ratsam, seine Werbung an Hochschulen und Universitäten zum einen im Vorfeld gut zu planen und zum anderen strategisch und marketing-konform zu platzieren. Hierzu dienen neben den bereits genannten Werbemedien auch interaktive Promotion-Aktionen auf dem Campus sowie individuelle Sonderwerbeformen. Dazu zählen beispielsweise die Verteilung von Gratisproben und Mustern sowie die Aufnahme eines passenden Audiospots oder einer Videobotschaft.

Wie effektiv sind Werbemedien auf dem Campus?

Kaum eine Zielgruppe ist so gebündelt zu finden wie Studierende. Werbung auf dem Campus zu machen ist daher besonders im Bereich des Personal-Recruitings zu empfehlen. Gerade bei der Suche nach erstklassigem Nachwuchs für das eigene Unternehmen kommt es darauf an, sich dem potenziellen neuen Mitarbeiter frühzeitig vorzustellen. Studierende gelten als neugierig und besonders interessiert an Innovationen. Mit einer ansprechenden Werbebotschaft bringen Sie Ihr Unternehmen schnell ins Gespräch. Da Studierende meist über ein sehr intaktes und breit gefächertes Netzwerk verfügen, bieten Werbemedien auf dem Campus in der Regel die Möglichkeit einer reichweitenstarken Image- und Produktwerbung.

Welche Werbeform wie effektiv ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Zunächst einmal unterscheidet man auf dem Gebiet des so genannten Hochschulmarketings die beiden Bereiche Image- und Produktwerbung. Wer sich der Zielgruppe der Studierenden als potenzieller neuer Arbeitgeber präsentieren will, hat meist schon klare Vorstellungen von geeigneten Bewerbern. Neben dem Studienfach spielt auch der zeitliche Faktor mitunter eine Rolle. Schließlich kann der Studierende oftmals nicht unmittelbar die vakante Stelle antreten. Imagewerbung als Recruiting-Maßnahme zielt also häufig auf den länger- oder langfristigen Erfolg ab, da der Bewerbungsprozess in der Regel eine gewisse Zeit in Anspruch nimmt. Dennoch bieten die verschiedenen Werbemedien auf dem Campus eine hervorragende Alternative zur qualifizierten Besetzung freier Positionen, vor allem verglichen mit herkömmlichen Werbemedien.

Der zweite Bereich des Hochschulmarketings befasst sich mit Produktwerbung, die verteilt auf dem Campus von Hochschulen und Universitäten platziert wird. Dabei gilt: Je auffälliger und außergewöhnlicher die Werbung ist, desto schneller erregt sie die Aufmerksamkeit der zuweilen neugierigen Studierenden. Besonders Unternehmen, die innovative Produkte oder Dienstleistungen anbieten, die speziell auf die Bedürfnisse von Studierenden abgestimmt sind, gelten als ansprechend. Ist das Interesse erst einmal geweckt, beginnt die Kommunikation mit Kommilitonen darüber. Dabei tauschen sie ihre Erfahrungen und Eindrücke aus, die sie wiederum mit weiteren Kommilitonen, Freunden und der Familie teilen. Studierende gelten als trendbewusst und sind meist maßgeblich an der Entscheidungsfindung innerhalb der Familie sowie im Freundeskreis beteiligt. Bei einer jährlichen Kaufkraft von etwa 16 Milliarden Euro stellen Studierende eine durchaus attraktive Zielgruppe dar, um seine Produkte einem konsumfreudigen Publikum vorzustellen.

Welche Werbemedien eignen sich für welchen Zweck?

Die Auswahl an Werbemedien auf dem Campus ist groß. Ob in Form eines Flyers, als beleuchtetes Poster oder mit Hilfe einer Standpromotion inmitten des Campus-Geländes – die Wahl des Werbemediums kann maßgeblichen Einfluss auf den Erfolg der gesamten Werbekampagne haben. Eine ausgeklügelte Marketing-Strategie, bei der die Werbebotschaft passend zum Werbezweck platziert wird, ist dabei essenziell. Im Idealfall nutzen Sie einen aufeinander abgestimmten Marketing-Mix, der mehrere Werbemedien abdeckt. So stellen Sie sicher, dass Ihre Werbung im Kopf der Zielgruppe bleibt. Je präsentierter die Werbung ist, desto schneller erinnern sich Studierende daran und tauschen sich mit ihren Mitmenschen darüber aus.