Als Führungskräfte bezeichnet man diejenigen Personen, die in einem Unternehmen oder in einer Organisation für die Festlegung und Umsetzung von Zielen verantwortlich sind. Die Ziele können dabei sowohl kurz- und mittelfristig als auch langfristig geplant sein. Die Ergebnisse solcher Ziele sind in der Regel messbar und lassen sich beispielsweise anhand von Kennzahlen oder Umfragen unter den Mitarbeiter oder Kunden nachweisen. Während kleine und mittelständische Unternehmen oftmals nur flache Hierarchien aufweisen und dadurch mit wenigen oder sogar gar keinen Führungskräften (abgesehen vom Geschäftsführer) auskommen, greifen große Firmen in der Regel auf qualifizierte Führungskräfte zurück, um ihr Unternehmen zu strukturieren und Verantwortungen aufzuteilen.

Was macht Führungskräfte aus?

Führungskräfte brauchen spezielle Kernkompetenzen, um ihre Abteilung oder ihren Bereich erfolgreich führen zu können. Diese Kompetenzen bestehen zum Teil aus Soft Skills und zum Teil aus fachlicher Kompetenz. Zu den Soft Skills gehören beispielsweise Eigenschaften wie Respekt, Wertschätzung, Organisationstalent und eine vorausschauende Denkweise. Doch auch der respektvolle Umgang mit den Mitarbeitern, Teamgeist und ein gutes Arbeitsklima sorgen dafür, dass Führungskräfte die Motivation sowie die Produktivität ihrer Mitarbeiter steigern. Die fachliche Kompetenz besteht aus einer fundierten Aus- und / oder Weiterbildung als Fachkraft auf dem jeweiligen Gebiet sowie Zusatzqualifikationen im Bereich der Personalführung.

Führungskräfte gelten als Entscheidungsträger. Sie brauchen eine klare Vorstellung ihrer geplanten Umsatz-, Projekt- oder Verhaltensziele und müssen diese sehr klar und deutlich kommunizieren. Eine gute Führungskraft betrachtet jeden einzelnen Mitarbeiter sowohl einzeln als auch als Teil des Ganzen. Sie nutzt die Stärken ihrer Mitarbeiter und gleicht die Schwächen mit Kompetenzen anderer Teammitglieder gekonnt aus. Führungskräfte sollten zu jedem Zeitpunkt den Status ihres Projekts oder ihrer Projekte kennen und kurzfristig auf Veränderungen reagieren können. Oftmals dienen sie als Vorbild innerhalb des Unternehmens und sollen Perspektiven, Sicherheit und Kontinuität zugleich vermitteln. Darüber hinaus verfolgen Führungskräfte stets akribisch die vorgegebenen Unternehmensziele, um das Unternehmen wirtschaftlich voranzutreiben.

Welche Kompetenzen brauchen Führungskräfte noch?

Eine wichtige Grundvoraussetzung für Führungskräfte sind ausgezeichnete Sozialkompetenzen. Diese äußern sich beispielsweise in einem respektvollen, zwischenmenschlichen Miteinander und der Fähigkeit, Konfliktpotenzial zu erkennen. Je mehr Menschen zusammenarbeiten, desto mehr unterschiedliche Charaktere treffen aufeinander. In der einen oder anderen Situation können daher schnell Meinungsverschiedenheiten entstehen, die durchaus in Konflikten enden können. Eine gute Führungskraft verfügt über ausgeprägte Kommunikationsfähigkeiten, die es ihr erlauben, auf unterschiedliche Interessen einzugehen, während sie gleichzeitig Lösungsansätze parat hält. Je nach Situation bringt sie konstruktives Feedback hervor oder sammelt Sympathien durch die angemessene Verteilung von Lob. Fairness und Loyalität dürfen bei Führungskräften zudem ebenso wenig fehlen wie Humor, Sorgfalt und Selbstreflexion.

Wie wertvoll sind Führungskräfte für Unternehmen?

Richtig besetzt können Führungskräfte ein Unternehmen maßgeblich voranbringen. Dank eines guten Arbeitsklimas herrscht eine positive Stimmung unter den Kollegen, was erwiesenermaßen die Produktivität und den Erfolg eines Unternehmens maßgeblich steigern. Wer in seiner Firma Führungskräfte einsetzt, gibt Verantwortlichkeiten ab und bringt Struktur in sein Unternehmen. Dies erfordert einerseits Vertrauen seitens des Geschäftsführers. Andererseits bietet der Einsatz von Führungskräften in einem Unternehmen auch diverse Vorteile: Jemand, der als Führungskraft eingesetzt wird, betrachtet das Unternehmen aus einer anderen Perspektive als der Geschäftsführer selbst. Er oder sie entwickelt Ideen sowie Lösungsansätze und behält dabei stets den Horizont im Auge. Führungskräfte versuchen, die bestmögliche Arbeitsleistung aus dem ihm / ihr unterstellten Team herauszuholen, um somit den wirtschaftlichen Erfolg des Unternehmens zu steigern.

Wie findet man geeignete Führungskräfte?

Die Suche nach geeigneten Führungskräften kann sich durchaus schwierig gestalten, da der Bedarf an qualifizierten Führungskräften hoch und das Angebot vergleichsweise klein ist. Mit Hilfe einer gezielten Definition der gewünschten Zielgruppe und passenden Strategien aus dem Bereich des Personalmarketings lassen sich aber dennoch versierte Führungskräfte finden. Entscheidend ist, dass Unternehmen, die auf der Suche nach solchen Personalführungskräften sind, potenziellen Bewerbern etwas bieten können. Mitunter reicht ein attraktives Gehalt für Bewerber nicht mehr aus, um sich für ein Unternehmen zu entscheiden. Vielmehr ist es eine Kombination aus der Vergütung, zusätzlichen Benefits, dem Ziel und dem Aufbau einer Firma sowie dem Verantwortungsbereich, den eine Führungskraft übernehmen soll. Erst, wenn die Vorstellungen zueinander passen und die Interessen des Arbeitgebers und des potenziellen neuen Führungspersonal übereinstimmen, kann eine effektive Zusammenarbeit daraus entstehen, die zum Erfolg führt.

Eine oft zum Erfolg führende Strategie der Suche nutzt die Hilfe von so genannten Headhuntern, also Personalberatern, die sich auf die Suche und das Abwerben von Führungskräften aus anderen Unternehmen spezialisiert haben. Headhunter durchforsten gezielt diverse Portale, in denen Führungskräfte vernetzt sind. Anhand von kurzen, auf den Portalen einsehbaren Lebensläufen erkennen die Headhunter sofort, welcher Kandidat sich für die ausgeschriebene Stelle eignet. Headhunter werden explizit beauftragt, um vakante Führungspositionen qualifiziert zu besetzen. Sie sind Tag für Tag in den einschlägigen Webseiten und Portalen wie beispielsweise XING oder LinkedIn unterwegs und halten Ausschau nach Personen, die den Anforderungen des Auftraggebers entsprechen. Als Kriterien können dabei sowohl die aktuelle Tätigkeit als auch die Erfahrung und bisher erworbenen Kompetenzen dienen.

Mit Personalmarketing passende Führungskräfte finden

Der Bereich Personalmarketing ist ein Zweig aus dem Marketing. Er umfasst unter anderem die individuelle Suche nach Bewerbern, die auf die ausgeschriebene Stelle passen. Ähnlich wie Headhunter sucht man mit Hilfe von marketing-relevanten Strategien gezielt nach Personal, das über die gewünschte Erfahrung in der Personalführung verfügt.