Digitale Medien | Welche Vorteile bieten Sie?

Digitale Medien dienen der Kommunikation mit Hilfe von digitalen Informations- und Kommunikationstechnologien. Kurz gesagt werden digitale Inhalte auf Medien dargestellt wie beispielsweise auf Internetseiten, auf CDs, auf Bildschirmen, Smartphones oder Tablet-PCs. Im Gegensatz zu den so genannten analogen Medien werden digital verarbeitete Informationen nicht gedruckt. Sie erscheinen stattdessen ausschließlich in elektronischer Form. Dadurch spart man vor allem eines: Papier. Gleichzeitig erhöht sich jedoch die Reichweite der Interessenten.

Was einst der klassische Flyer war, ist heute Google AdWords

Während man noch vor einigen Jahren wöchentliche Werbeflyer in seinem Briefkasten fand, herrscht dort heutzutage hinsichtlich der Werbung meist gähnende Leere. Der Grund sind gestiegene Druckkosten für Printmedien. Außerdem bewegt sich die heutige Generation fast ausschließlich im Internet. Die Nutzung von digitalen Medien für Marketing-Zwecke ist daher unumgänglich, wenn das Durchschnittsalter der Zielgruppe unter 55 oder 60 Jahren liegt. Besonders für Zielgruppen, deren Altersdurchschnitt zwischen 20 und 45 Jahren beträgt, eignet sich die Nutzung digitaler Medien für Werbung ideal. Was einst der klassische gedruckte Flyer war, ist heute die Werbekampagne beispielsweise bei Google AdWords. Im Optimalfall nutzt man jedoch einen Marketingmix, also eine Kombination aus verschiedenen Werbemedien, um die gewünschte Zielgruppe auf möglichst vielen unterschiedlichen Wegen zu erreichen.

Wie man digitale Medien für Werbezwecke nutzen kann

Eine gut platzierte Werbeanzeige im Internet zieht das Interesse auf Ihr Unternehmen, Ihre Produkte oder Ihre Dienstleistung. Dazu muss die Anzeige jedoch genau dort platziert sein, wo sich die gewünschte Zielgruppe im Internet bewegt. Neben Seiten der sozialen Netzwerke können dies unter anderem Musik- und Video-Streaming-Plattformen wie YouTube und Spotify sein, auf denen die Werbebotschaften beispielsweise im Vorfeld eines Clips gezeigt werden. Weiterhin bieten Apps für Handys und Tablet PCs jede Menge Möglichkeiten, um die Welt der digitalen Medien für die eigenen Marketingzwecke zu nutzen. Das so genannte Digitalmarketing zielt vorrangig darauf ab, die eigene Marke oder das eigene Unternehmen zunächst ins Gespräch zu bringen und schließlich mit Hilfe von ansprechenden Werbebotschaften aus Interessenten Kunden machen.

Welche Vorteile bieten digitale Medien?

Im Zeitalter von Google, Instagram, Facebook und YouTube bedarf es bei der Werbung einer zeitgemäßen Ansprache der Zielgruppe. Wer beispielsweise heutzutage eine vakante Stelle besetzen möchte, findet in den digitalen Medien hervorragende Möglichkeiten, geeignetes Personal zu finden. Besonders, um hochqualifizierte Fachkräfte für das eigene Unternehmen zu finden, braucht man eine ausgeklügelte Strategie aus Marketing-Aktivitäten, um diese zunächst zu lokalisieren und schließlich für sich zu gewinnen. Die Nutzung von digitalen Medien wie dem Internet, E-Mails, Smartphone- und Tablet-Apps sowie Videoclips und Display-Werbung erreicht die Zielgruppe, indem die Werbebotschaft scheinbar zufällig in ihr Leben tritt. Anders als bei früheren Annoncen in der Zeitung, gedruckten Werbeblättern oder starr wirkenden Plakaten auf Litfaßsäulen punktet digital präsentierte Werbung mit Animation, Bewegung und Ton. Dadurch können Sie als Werbetreibender viel schneller und einfacher mit der Zielgruppe in den indirekten Kontakt treten und brauchen nicht darauf warten, dass die Zielgruppe bewusst die wöchentliche Zeitung durchstöbert.

Einfache Kontaktaufnahme dank digitaler Medien

Die Welt ist heute so vernetzt wie nie. Zum einen stimmt die Aussage, da wir dank der Globalisierung heutzutage so einfach wie möglich mit der ganzen Welt in Kontakt stehen können. Zum anderen steckt in der Aussage jedoch auch die Tatsache, dass ein Großteil der gesamten Weltbevölkerung das Internet nutzt, um sich zu informieren, mit Freunden zu kommunizieren oder sich auf dem Laufenden zu halten. Laut Statista nutzen fast 4 Milliarden Menschen weltweit im letzten Jahr das Internet. Davon bewegen sich allein fast 3,5 Milliarden Menschen in den sozialen Medien – mehr als 3,2 Milliarden davon über mobile Endgeräte. Ein Großteil davon ist täglich online – also genau da, wo digitale Werbebotschaften sie erreichen können. Natürlich lässt sich die gewünschte Zielgruppe bei Bedarf im Vorfeld einer Werbekampagne lokal eingrenzen. Dies ist beispielsweise für die Suche nach Fachkräften oder anderen gezielten Personenkreisen sinnvoll. Für den Vertrieb von Produkten hingegen, die national wie auch international auf dem Markt sind, bietet die Werbung über digitale Technologien demnach ein riesiges Potenzial.

Für wen eignet sich die Nutzung digitaler Medien?

Sowohl kleine als auch mittelständische Unternehmen profitieren von der Nutzung digitaler Medien. Sie können helfen, das Unternehmen als Marke oder aber dessen Produkte bekannter zu machen, um gegen Großkonzerne konkurrieren zu können. Diese profitieren ebenfalls von digitalen Technologien, um ihre Produkte oder Dienstleistungen sowie sich selbst als Arbeitgeber einem breiten Publikum zu präsentieren. Neben regelmäßigen Posts in den sozialen Netzwerken oder als Videoclip auf gängigen Plattformen – digitale Medien bieten Unternehmen jeder Größe eine Vielzahl an Nutzungsmöglichkeiten. Diese reichen – je nach Budget – von kostenlos bis hin zu extravagant und kostspielig. Viele große Firmen erkennen bereits jetzt die Wichtigkeit digitaler Medien und deren Nutzungsmöglichkeiten, um auf sich aufmerksam zu machen und so neue Kunden zu gewinnen. Doch auch für kleine und mittelständische Unternehmen bieten digitale Medien wie beispielsweise eine Webseite, das Versenden eines Newsletters oder das Posten wöchentlicher Beiträge auf Facebook, LinkedIn und Co. durchaus gute Erfolgschancen.

Digitalmarketing als Kombination aus verschiedenen Instrumenten

Im Optimalfall nutzen Sie eine aufeinander abgestimmte Kombination aus verschiedenen Instrumenten der digitalen Medien. Neben Maßnahmen des Content Marketings, bei dem es vorrangig um die sorgfältig ausgewählte Ansprache der Zielgruppe geht, bedarf es unter anderem auch der direkten Kommunikation mit der Zielgruppe. Dies kann zum Beispiel in Form von interaktiven Beiträgen in den Kanälen der sozialen Medien stattfinden, wo die User Ihre Beiträge, Fotos und Videos interaktiv bewerten oder kommentieren können. Dies ist eine der emotionalsten Arten der Kontaktaufnahme mit seiner Zielgruppe. Der Aufbau und die kontinuierliche Pflege einer eigenen Webseite ist zudem essenziell, um Interessenten die Möglichkeiten zu geben, sich weitere Informationen einzuholen. Das Schalten von Video- oder Display-Werbung kann die Reichweite einer Werbekampagne zusätzlich vergrößern. Natürlich stehen aber auch zahlreiche andere Möglichkeiten im Bereich der digitalen Marketingmaßnahmen zur Verfügung – ebenso wie eine Kombination aus klassischen und digitalen Medien.